Pressemeldung des DRIV

Abteilung Rollhockey

 

2. Bundesliga Herren, 10. Spieltag

 

Erstellt am: 10. Dezember 2017

 

Blue Lions sind nun Hüls-Verfolger Nr. 1

 

(tg) Der Höhenflug von Altmeister VfL Hüls setzt sich weiter fort, auch Liganeuling Böhlitz-Ehrenberg war letztlich keine große Hürde für die Westfalen (11:2). Die haben nun schon ein deutliches Polster vor den Verfolgern, an dessen erster Stelle nach dem 6:4 über Allstedt nun die Blue Lions stehen.  Aufgrund des Wintereinbruchs abgesagt wurde die Begegnung SGR Darmstadt – ISO Remscheid.

 

SG Blue Lions – SV Allstedt 6:4 (4:3)

Spiele mit Allstedter Beteiligung garantieren Spannung und knappe Resultate – zum Leidwesen der Sachsen-Anhaltiner aber zumeist zugunsten der Konkurrenz. So auch in Chemnitz, wo die Blue Lions den Dreier einfuhren. Allstedt kam perfekt aus den Startlöchern und bejubelte in der siebten Minute schon das 2:0 durch Yves Karlstedt, nachdem Paul Reinsch nach gerade einmal 100 Sekunden den ersten Treffer markiert hatte. Fortan verteidigten die Gäste diesen Vorsprung geschickt und ließen sich auch nicht durch den Anschluss von Randy Thiemer (17.) aus dem Konzept bringen: Paul Reinsch stell- te keine drei Minuten später den alten Abstand wieder her. Trotzdem reichte es nicht für die Allstedter, um mit einer Führung in die Pause zu gehen, denn die Löwen hatten in der Schluss- phase des ersten Durchgangs die größeren Reserven und drehten durch Kay Naumann (21.) und Thomas Köhler (23./25.) den Spieß tatsächlich noch um. Als Reinhard Weck unmittelbar nach dem Wiederbeginn die SG-Führung noch weiter ausbaute (28.), war der weitere Weg vorgezeichnet. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt versuchten zwar ihr Möglichstes und hielten die Spannung auf hoch, doch mehr als der Anschluss durch Paul Reinsch (34.) wollte partout nicht gelingen. Zu- mal dem 4:5 unmittelbar der nächste Nackenschlag durch Randy Thiemers 6:4 folgte (35.). Die letzte Chance auf einen Punktge- winn verspielte Allstedt in der 46. Minute, als weder Strafstoß noch Überzahl in Folge einer blauen Karte für Stefan Köhler zu ei- nem weiteren Treffer genutzt werden konnte.

 

SG Blue Lions: S. Lutz, R. Naß; T. Köhler, R. Thiemer, R. Weck, K. Naumann, S. Köhler, E. Rhein, M. Mühlmann, M. Rehfeld. –

SV Allstedt: M. Nickel; P. Reinsch, J. Schlennstedt, M. Hirschfeld, Y. Karlstedt, P. Kliesch, M. Bruns. –

Schiedsrichter: S. Dahl- bock.

Torfolge: 0:1 (2.) P. Reinsch, 0:2 (7.) Y. Karlstedt, 1:2 (17.) R. Thiemer, 1:3 (20.) P. Reinsch, 2:3 (21.) K. Naumann, 3:3 (23.) T. Köhler, 4:3 (25.) T. Köhler, 5:3 (28.) R. Weck, 5:4 (34.) P. Reinsch, 6:4 (35.) R. Thiemer. - Zeitstrafen: SGBL 2 min (S. Köhler/46.) – SVA 0 min - Teamfouls: SGBL 6 – SVA 5.

 

kompletter Artikel zum Download
PM2017-218.pdf
PDF-Dokument [72.8 KB]

 

Tim Graumann (ViSdP) • 0171 / 163 96 69 • pr-rollhockey@driv.